Skip to Store Area:

Schillings Arbeitsschutz Webshop

Höhensicherungsgeräte mit/ohne Rettungshubeinrichtung

5 Artikel Zeige pro Seite
Höhensicherungsgerät mit Rettungshubeinrichtung EN 360/1496, Typ HRA

  • robustes Höhensicherungsgerät mit integrierter Winde zur Rettung aus Höhen und Tiefen

  • Aluminiumgehäuse mit Stahlseil

  • ausschließlich für den vertikalen Einsatz zugelassen

  • geringer Kraftaufwand zur Rettung aufgrund Untersetzung 10:1

  • in Verbindung mit Dreibaum optimals Sicherung beim Einstieg in Kanäle oder Schächte

Details
Mini-Höhensicherungsgerät Typ IKA 1.8

nach EN 360 - Speziell für Hubarbeitsbühnen


Krafteinleitung in den Anschlagpunkt unter 3 kN.



  • mit 1,80 m Gurtband

  • integrierter Falldämpfer

  • 1 Sicherheitskarabinerhaken mit automatischer Verriegelung

  • 1 Bergsteigerkarabinerhaken

  • Aluminiumgehäuse mit Drehwirbelaufhängung

  • Gewicht 0,96 kg

  • verwendbar für 1 Person 

  • max. Nutzungsdauer bis zu 10 Jahre

Details
Mini-Höhensicherungsgerät Typ Peanut I

nach EN 360 und EN 354 - Speziell für Hubarbeitsbühnen



  • mit Gurtband, Länge 1,8 m, scharfkantengeeignet

  • mit Bandfalldämpfer und Fallindikator

  • 2 Sicherheitskarabinerhaken mit automatischer Verriegelung

  • Kunststoffgehäuse

  • Gewicht 1,6 kg

  • verwendbar für 1 Person für Nutzergewicht 50 - 135 kg

  • max. Nutzungsdauer bis zu 10 Jahre

Details
Höhensicherungsgerät nach EN 360, Kunststoffgehäuse

  • leichtes Kunststoffgehäuse

  • verzinktes Drahtseil

  • mit Drehwirbel-Karabinerhaken

  • geprüft zur Anwendung bei vertikaler und horizontaler Benutzung mit Kantenbeanspruchung


 

Details
Höhensicherungsgerät nach EN 360 mit Bandfalldämpfer

  • leichtes Kunststoffgehäuse

  • verzinktes Stahltseil 5 mm Ø

  • Drehwirbel-Karabinerhaken mit Absturzindikator

  • geprüft zur Anwendung bei vertikaler und horizontaler Benutzung mit Kantenbeanspruchung




Höhensicherungsgeräte dieser Bauart sind mindestens alle 12 Monate, unter bestimmten Voraussetzungen, von einem Sachkundigen nach BGG 906 zu Prüfen. Diese Geräte müssen erst im 5. Jahr, nach einer Fallbeanspruchung jedoch sofort, an den Hersteller zur Revision gesandt werden.

Details
5 Artikel Zeige pro Seite